Modul Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 10 Besucher online: 2 registrierte, 0 unsichtbare und 8 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 226 Besuchern, die am 8. Jul 2012, 14:25 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: Google [Bot], Majestic-12 [Bot]

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

20 Beiträge


Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag kein Mitglied hat in den nächsten 3 Tagen Geburtstag

Kalender

<< November 2014 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
01.11. - Allerheiligen
19.11. - Buß- und Bettag
23.11. - Totensonntag
30.11. - 1. Advent

Anstehende Termine:

HowTo Software-RAID-1

HOWTOs zum c't Server

Moderator: Moderatoren Team

HowTo Software-RAID-1

Beitragvon schamane » 3. Sep 2005, 23:34

c't Debian Server auf und mit einem Software-RAID-1-System (zwei gespiegelte Platten) zu installieren, hatte ich mir einfacher vorgestellt. Nach einigem Herumprobieren hab ich die ganze Prozedur in einem HowTo zusammengeschrieben:

Configure c't-Debian-Server For Software-RAID-1
Explains step by step how to set up a c't-Debian-Server running on and booting from a Software-RAID-1 root filesystem using 2 mirrored disks

HTML: http://www.fam.tuwien.ac.at/~schamane/s ... ctsrvraid/
PDF: http://www.fam.tuwien.ac.at/~schamane/s ... rvraid.pdf

Neue (fertige) Version 1.0 von 2005-09-03 (nach einigen positiven Rückmeldungen auf die bisherigen Beta-Versionen) -- Text bislang nur in Englisch.

Cheerio,
-- Andreas

Editiert von schamane (Keywords):
Keywords: RAID, Software-RAID, RAID1, RAID-1, root filesystem
Dateianhänge
ctsrvraid.pdf
HowTo Configure c't-Debian-Server For Software-RAID-1 (v1.0)
(59.74 KiB) 319-mal heruntergeladen
schamane
Starter
Starter
 
Beiträge: 9
Registriert: 3. Sep 2005, 22:01
Wohnort: Vienna

Beitragvon bambo » 8. Sep 2005, 16:02

Das klappt doch bei der manual installation mit dem c't installer schon (jedenfalls bei mir).
bambo
Starter
Starter
 
Beiträge: 17
Registriert: 7. Sep 2005, 09:30

Software RAID-1

Beitragvon TripleKids » 15. Okt 2005, 12:28

Vielen Dank für das ausführliche HowTo. Habe das mit einer VMWare installation probiert und hat prima geklappt.

Werde es jetzt auf meinem echten System einrichten.

2 Fragen noch:
- wenn man den swap wie hier beschrieben nicht spiegelt und die erste Platte fällt aus, dann hat das System doch keinen Swap mehr, oder? Crasht es dann nicht?

- Muss man zum Schluss noch was am GRUB konfigurieren? Man hatte doch eingestellt, dass er von /dev/hdc booten kann. Muss es nach der Installation nicht /dev/md heissen, oder muss man /dev/hda noch hinzufügen ?

Danke
3K
TripleKids
Starter
Starter
 
Beiträge: 6
Registriert: 23. Sep 2005, 14:16
Wohnort: München

Vendotto

Beitragvon t.ebbinghaus » 23. Okt 2005, 11:41

Hallo Andreas,

vielen Dank für das How-To. Ich als Linux - Anfänger bin zwar in einige Fallen getappt, s.u., aber nun läuft mein Server. Ich habe noch zwei wichtige Fragen, s.g.u.

Dickste Falle, in die ich getappt bin:
Mein Server (Vendotto) hat weder Maus noch Tastaturanschluss, kann also nur via Telnet administriert werden. Die "Erstinstallation" erfolgte auf Festplatten in einem anderem PC. Nach dem Umbau sollte RAID 1 eingerichtet werden. Das klappte aber nicht, weil der Befehl "INIT 1" mir auch die Telnet-Session gekappt hat, und das zu einem Zeitpunkt, an dem weitere Befehlseingabe nur über eine lokale Tatastur funktioniert. Nach einer kompletten Neuistallation auf dem Guest-PC ging es dann aber problemlos.

Fragen
Wie kann ich nun den RAID 1 nutzen? Angenommen eine Festplatte stirbt, fahre ich den Server einfach herunter, bau eine neue ein und warte auf den Sync?

Woran erkenne ich, ob ein Festplatte gestorben ist? Gibt es eine möglichkeit, mir vom System nachrichten per e-Mail schicken zu lassen? Wenn ja, wie richte ich das ein?

Danke
Thorsten
t.ebbinghaus
Starter
Starter
 
Beiträge: 7
Registriert: 13. Okt 2005, 17:29

Beitragvon steps » 23. Okt 2005, 19:42

Hallo Thorsten,

eine Mail bei Festplattenausfall kommt automatisch wenn Du im exim eine entsprechende Mailadresse eingerichtet hast. Sinngemäß:
...
md1 degraded
...

Damit kämpfe ich nämlich momentan:
Das RAID lässt sich nicht einrichten weil auf hda1 bis hda4 auch im init1 wohl noch irgendwelche Prozesse zugreifen... :(.
So ist also bei mir das RAID1 momentan inaktiv

Code: Alles auswählen
linuxserver:~# mdadm -D /dev/md1
/dev/md1:
        Version : 00.90.00
  Creation Time : Sun Sep 11 09:42:09 2005
     Raid Level : raid1
     Array Size : 6345536 (6.05 GiB 6.50 GB)
    Device Size : 6345536 (6.05 GiB 6.50 GB)
   Raid Devices : 2
  Total Devices : 2
Preferred Minor : 1
    Persistence : Superblock is persistent

    Update Time : Sun Oct  9 11:23:46 2005
          State : active, degraded
 Active Devices : 1
Working Devices : 1
 Failed Devices : 1
  Spare Devices : 0

           UUID : c390467f:e91c37d0:d18c4ac1:3bb5e1fd
         Events : 0.35

    Number   Major   Minor   RaidDevice State
       0       0        0        0      faulty
       1      22        1        1      active sync   /dev/hdc1


Na ja, mal schauen woran es da hapert.

Stefan
steps
Regular
Regular
 
Beiträge: 45
Registriert: 12. Aug 2005, 16:58
Wohnort: Neuss

Beitragvon neo » 4. Nov 2005, 07:37

Super How To !
Alles hat auf anhieb funktioniert ...
(bis auf die Eingabe des Zeichens "|" in der Console nach dem init 1.
Aber mit ASCII 124 geht das ja auch :)

Meine Frage:

wie sieht es mit dem Rebuild des Raids aus ?

Habe folgendes versucht :

hda entfernt, neue, leere Platte hinzugefügt (hda)
Wollte mittels sfdisk die Platte mit Partitionen beglücken.. Fehlermeldung => no Partitions

muss ich da wirklich alle Partitionen mittels fdisk händisch anlegen ?

thx

neo
neo
Starter
Starter
 
Beiträge: 2
Registriert: 4. Nov 2005, 07:31

Re: Software RAID-1

Beitragvon schamane » 10. Nov 2005, 19:27

TripleKids hat geschrieben:wenn man den swap wie hier beschrieben nicht spiegelt und die erste Platte fällt aus, dann hat das System doch keinen Swap mehr, oder? Crasht es dann nicht?


Ich hab's nicht ausprobiert. Aber ich gehe davon aus, daß Linux megamäßig crasht, wenn der Swap ploetzlich weg ist. Crash ist aber nicht Crash. Wenn die Platte irgendwo (nur) Lesefehler hat, laeuft meiner Erfahrung nach Linux erstaunlich stabil (und lange).

TripleKids hat geschrieben:Muss man zum Schluss noch was am GRUB konfigurieren? Man hatte doch eingestellt, dass er von /dev/hdc booten kann. Muss es nach der Installation nicht /dev/md heissen, oder muss man /dev/hda noch hinzufügen?


Ich bin da keineswegs besonders kundig. Mein Verständnis ist, daß hda schon als Boot-Laufwerk registriert ist, hdc wird von uns hinzugefuegt und /dev/md kennt GRUB (beim Zeitpunkt des Bootens) nicht.

Hoffe, das hilft,
-- Andreas
schamane
Starter
Starter
 
Beiträge: 9
Registriert: 3. Sep 2005, 22:01
Wohnort: Vienna

Re: Vendotto

Beitragvon schamane » 10. Nov 2005, 19:42

t.ebbinghaus hat geschrieben:Wie kann ich nun den RAID 1 nutzen? Angenommen eine Festplatte stirbt, fahre ich den Server einfach herunter, bau eine neue ein und warte auf den Sync?


Das allein genuegt nicht. Wie ich am Anfang des HowTos geschrieben hab, geht es mir nur darum, dasz die Daten auf den Festplatten redundant angelegt sind. Ich erwarte mir keinen Komfort (von meinem Setup), schon gar nicht, wenn eine Festplatte stirbt.

Ich hab's nicht ausprobiert. Aber wenn eine Platte ausfällt, wirst Du beim Booten (mit der funktionierenden Platte) Probleme haben, weil entweder der Swap-Bereich (hda5) oder das temporäre Verzeichnis (hdc5) fehlt. Theoretisch müßte es genügen, dieses wiederherzustellen (entweder System mit einer Emergency-CD oder Knoppix oder ähnlichem booten oder in den Single-User-Modus booten und die Partitionen einrichten), damit der Rechner wieder startet.

Wenn Du eine Ersatzplatte hast und der Rechner wieder hochgefahren ist, solltest Du nach Einrichten der Partitionen diese wie im HowTo beschrieben wieder dem RAID hinzufuegen koennen.

Ach, und in jedem Fall wuerd ich mich vorher versichern, daß ich genug Backups hab ;)

Hoffe, das hilft,
-- Andreas
schamane
Starter
Starter
 
Beiträge: 9
Registriert: 3. Sep 2005, 22:01
Wohnort: Vienna

Beitragvon schamane » 10. Nov 2005, 19:48

neo hat geschrieben:wie sieht es mit dem Rebuild des Raids aus ?
Habe folgendes versucht :
hda entfernt, neue, leere Platte hinzugefügt (hda)
Wollte mittels sfdisk die Platte mit Partitionen beglücken.. Fehlermeldung => no Partitions


Das ist mir ein Rätsel. Du hast hoffentlich nicht hda und hdc verwechselt? Ich seh keinen Grund, weshalb ein
Code: Alles auswählen
sfdisk -d /dev/hdc | sfdisk /dev/hda

nicht die Struktur von hdc nach hda kopieren sollte. Natuerlich, wenn Du hda und hdc verwechselst, wird sich sfdisk beschweren, daß es auf hda keine Partitionen findet.

Ich hab leider grad keinen c't-Debian-Server zur Hand, sonst wuerd ich's probieren. Sorry. -- Andreas
schamane
Starter
Starter
 
Beiträge: 9
Registriert: 3. Sep 2005, 22:01
Wohnort: Vienna

Zu Hülfääää !

Beitragvon Stephan3011 » 18. Nov 2005, 18:15

Hi,

ich bin verzweifelt. Ich bin zu doof um das Problem zu lösen.

Folgendes ist vorhanden:

Laufender CT-Server mit Kernel 2.4.27-ct-1
hda mit den Standard-Partitionen (soll auch so bleiben)

MB Epox 8KTA3+ mit onboard IDE-Raid-Controller, an dem zwei gleiche 160GB HD´s hängen.

Werden vom Server als /dev/hde und /dev/hdg erkannt.

Ich möchte die beiden 160er Platten gerne als Raid1 laufen haben. Dass es mit dem onboard-Controller als Hardware-Raid nicht funzt hab ich schon rausbekommen. Nun soll es eben so sein und ein Software-Raid erstellt werden.

Kann mir jemand detailliert erklären, wie ich das hinbekomme ? Mit der obenstehenden Anleitung komme ich nicht klar.

Sollten noch Infos zu meinen Server von Nöten sein, einfach schreien :)

Gruß Stephan
Stephan3011
Starter
Starter
 
Beiträge: 6
Registriert: 12. Aug 2005, 17:49

Re: Zu Hülfääää !

Beitragvon schamane » 19. Nov 2005, 13:00

Stephan3011 hat geschrieben:Mit der obenstehenden Anleitung komme ich nicht klar.


Und womit genau kommst Du nicht klar? Welcher Schritt? Was sind die Fehlermeldungen?

-- Andreas
schamane
Starter
Starter
 
Beiträge: 9
Registriert: 3. Sep 2005, 22:01
Wohnort: Vienna

Re: Zu Hülfääää !

Beitragvon Stephan3011 » 19. Nov 2005, 13:25

schamane hat geschrieben:Und womit genau kommst Du nicht klar? Welcher Schritt? Was sind die Fehlermeldungen?


Um ehrlich zu sein, mit der ganzen Erklärung. Das hängt wohl nich mit der Erklärung an sich zusammen, sondern eher mit meinen Kenntnissen in Englisch und Linux :)

ATM bin ich soweit, dass ich die Möglichkeit über Webmin eingerichtet habe (über den Button Linux Raid unter Hardware) ein Raid anzulegen. Wenn ich aber dann auswähle, dass ich ein Raid1 haben möchte, kriege ich die Fehlermeldung "Es sind keine freien Partitionen verfügbar für RAID.".

Das bedeutet für mich, dass ich die Partitionen auf hde bzw. hdg einrichten muss. Und genau das scheitert im Moment. Ich hab nach meinen Möglichkeiten schon ne Menge ausprobiert, aber nichts funzt :(

Stephan
Stephan3011
Starter
Starter
 
Beiträge: 6
Registriert: 12. Aug 2005, 17:49

Re: Zu Hülfääää !

Beitragvon schamane » 19. Nov 2005, 13:52

Servus Stephan!

Stephan3011 hat geschrieben:Um ehrlich zu sein, mit der ganzen Erklärung.

OK.

Stephan3011 hat geschrieben:ATM bin ich soweit, dass ich die Möglichkeit über Webmin eingerichtet habe (über den Button Linux Raid unter Hardware) ein Raid anzulegen.

Den kenn ich dafür nicht. 8)

Stephan3011 hat geschrieben:Das bedeutet für mich, dass ich die Partitionen auf hde bzw. hdg einrichten muss. Und genau das scheitert im Moment.

In meinem HowTo steht auch, wie man Partitionen anlegt. Aber das hilft Dir vermutlich nicht. Anleitungen zum Anlegen von Partitionen und Webmin müßtest aber im WWW finden, z.B. auch in der Debian-Doku

http://www.de.debian.org/releases/stabl ... ex.html.de

Ein laufendes System (Du bootest von hde?) in ein System mit RAID (von dem auch gebootet wird) umzuwandeln, ist nicht trivial. Deshalb gibt's auch mein HowTo :) Der Trick ist grundsätzlich mit der 2. (leeren) Platte ein kaputtes RAID-1 zu erzeugen -- siehe missing in der Code-Zeile aus meinem HowTo:
Code: Alles auswählen
mdadm --create /dev/md1 --level=1 --raid-disks=2 missing /dev/hdc1
Dann die Daten von der System-Platte in das RAID zu kopieren, von dem kaputten RAID zu booten (um die System-Platte frei zu bekommen) und dann die System-Platte in das RAID zu integrierien und zuzuschauen, wie sich das RAID "von selbst" synchronisiert.

Hoffe, das hilft,
-- Andreas[/b]
schamane
Starter
Starter
 
Beiträge: 9
Registriert: 3. Sep 2005, 22:01
Wohnort: Vienna

Re: Zu Hülfääää !

Beitragvon Stephan3011 » 19. Nov 2005, 14:25

Moin Andreas,

schamane hat geschrieben:Den kenn ich dafür nicht. 8)


Nicht ?

Schamane hat geschrieben:Ein laufendes System (Du bootest von hde?) in ein System mit RAID (von dem auch gebootet wird) umzuwandeln, ist nicht trivial.


Nein, ich boote von hda :)

hde & hdg die beiden neuen 160er HD´s sollen ein reines Datenlager unter Raid1 werden.

So sieht hda aus (Aus dem Partitionsmanager von Webmin):
Nr. Typ Ausmaß Start Ende Benutzen Frei
1 Linux 1 819 / 85 %
2 Erweiterte 820 4982
5 Linux swap 820 895 swap
6 Linux 896 1891 /home 9 %
7 Linux 1892 2887 /var 79 %
8 Linux 2888 4982 /srv 94 %

Ich habe aud schon mehrfach versucht, mit fdisk die beiden neuen HD´s zu partitionieren, aber im o.g. Partitionsmanager von Webmin tauchen sie einfach nicht auf.

Kannst Du evtl. mal "kurz" den Vorgang erklären, wie ich eine nagelneue HD partitioniere und formatiere ?

Gruß Stephan
Stephan3011
Starter
Starter
 
Beiträge: 6
Registriert: 12. Aug 2005, 17:49

Re: Zu Hülfääää !

Beitragvon schamane » 19. Nov 2005, 14:38

Stephan3011 hat geschrieben:Nein, ich boote von hda :)
hde & hdg die beiden neuen 160er HD´s sollen ein reines Datenlager unter Raid1 werden. (...) Kannst Du evtl. mal "kurz" den Vorgang erklären, wie ich eine nagelneue HD partitioniere und formatiere ?


Ja und nein. Vor allem nicht "kurz". Und besser nicht hier in diesem Forum.
Tips zum Partitionieren findest in den Debian-Dokus, z.B. http://www.de.debian.org/releases/stabl ... pb.html.de und natuerlich in Google z.B. mit http://www.google.de/search?hl=de&q=deb ... +webmin%29 und im Software-RAID HowTo, auch auf Deutsch, zu finden z.B. mit http://www.google.de/search?hl=de&q=Software-RAID+HOWTO .

Hoffe, das hilft,
-- Andreas
schamane
Starter
Starter
 
Beiträge: 9
Registriert: 3. Sep 2005, 22:01
Wohnort: Vienna

Nächste

Zurück zu HOWTOs

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot], Majestic-12 [Bot]

cron